Fettabsaugung Hamburg

Fettabsaugung Bauch – für eine schlanke Körpermitte

Sie haben hartnäckige Fettpolster, die Sie gerne loswerden möchten? Interessieren Sie sich für eine Fettabsaugung am Bauch und möchten noch weitere Details zu dieser OP? Auf unserer Informationsseite erwarten Sie ausführliche Fakten rundum das Thema Fettabsaugung Bauch. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Methoden vor, gehen auf die Risiken ein und verraten Ihnen, was die Absaugung im Bauchbereich in etwa kostet. Informieren Sie sich hier ausführlich.

Wie hoch sind die Kosten bei einer Fettabsaugung am Bauch?

Die Höhe der Kosten für diese minimal-invasive Behandlung richten sich nach verschiedenen Punkten, etwa der angewandten Methode und dem Umfang der OP. Grundsätzlich müssen Sie mit Kosten ab 3.000 Euro rechnen.

Wie verläuft die OP der Liposuktion am Bauch?

Vor Einleitung der Narkose erfolgt die Anzeichnung der Schnittführung, was mit einem speziellen Marker geschieht. Bei der OP selber werden sehr feine Kanülen benutzt, welche das Gewebe schonen. Die Einführung der Kanülen erfolgt über minimale Hautschnitte, die nachher narbenfrei verheilen.

Direkt nach der Fettabsaugung wird Ihnen im Bauchbereich ein spezielles Kompressionsmieder angelegt. Dann erholen Sie sich noch etwas, bevor Sie Ihren Heimweg antreten.

ganzkörper fettabsaugung

Was sollte vor einer OP beachtet werden?

Wichtig ist, dass vor Behandlungsbeginn ein ausführlicher Gesundheitscheck und eine Anamnese durchgeführt werden. So lassen sich Ausschlussgründe, wie etwa eine Schwangerschaft oder ähnliches, abklären.

Einige Zeit vor der OP ist es notwendig, dass Sie blutverdünnende Medikamente nach Konsultation des Arztes absetzen oder umstellen. Der Genuss von Nikotin oder Alkohol ist etwa 1 Woche vor der Absaugung im Bauchbereich einzustellen.

Fettabsaugen Bauch – was gibt es nach der OP zu beachten?

Danach ist es wichtig, dass Sie das Mieder für einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen konsequent tragen. So unterstützen Sie den Heilungsprozess und fördern den Abtransport der angesammelten Flüssigkeit im Gewebe. Wichtig ist, dass Sie alle angegebenen Nachsorgetermine wahrnehmen. Weitere Tipps für die Zeit nach der Fettabsaugung im Bauchbereich:

Duschen: am gleichen Tag möglich – das Tragen eines Duschpflasters ist Pflicht
Sportlich Aktivitäten: nach 4 bis 6 Wochen
Solarium oder Sauna: nach 4 Wochen

Wie lange ist die Dauer der OP?

Das Fett absaugen am Bauch nimmt zwischen 1 und 2 Stunden Zeit in Anspruch. Daran schließt sich noch die kurze Erholungsphase an. Wie lange der Eingriff dauert, hängt maßgeblich davon ab, wie viel Fett abgesaugt werden muss.

Ab wann bin ich wieder gesellschaftsfähig?

Nach 2 bis 3 Tagen sind Sie wieder gesellschaftsfähig, sollten sich aber in der ersten Zeit nicht überanstrengen. Gerade extreme körperliche Belastungen sind für einen Zeitraum von etwa 4 Wochen zu unterlassen.

Ist eine Fettabsaugung am Bauch schmerzhaft?

Nein, denn bei der Behandlung selber sind Sie in Narkose oder der Behandlungsbereich ist lokal betäubt. Wenn die Betäubung nachlässt, verspüren Sie meist nur leichte Druck- und Spannungsschmerzen. Bei Bedarf nehmen Sie die Schmerzmittel, welche Ihnen der behandelnde Arzt verschrieben hat.

Bleibt der Bauch nach einer Fettabsaugung für immer schlank?

Grundsätzlich schon, da einmal abgesaugtes Fettgewebe sich nicht mehr nachbildet. Aber ein Wachstum der verbliebenen Fettzellen im Bauchbereich ist möglich, sodass Ihr Bauch wieder dicker wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie nach der OP auf Ihre Ernährung achten und sich ausreichend bewegen.

Wird der Eingriff ambulant oder stationär durchgeführt?

Dies stellt einen ambulanten Eingriff dar. Nur in seltenen Fällen, wenn beispielsweise viel Fett abgesaugt wurde, ist ein kurzer stationärer Aufenthalt erforderlich.

Wer ist der richtige Arzt für eine Fettabsaugung am Bauch – worauf sollten Sie achten?

Eine Liposuktion am Bauch darf von allen Ärzten und auch Kosmetikerinnen durchgeführt werden. Es empfiehlt sich, einen Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie zu wählen. Dieser verfügt über die nötige Erfahrung und das fachliche Know-how. Fragen Sie auf jeden Fall im Beratungsgespräch nach der Anzahl der bereits durchgeführten Fettabsaugungen. Auch ein Blick auf die Mitgliedschaften des Arztes in den gängigen medizinischen Gesellschaften ist empfehlenswert, beispielsweise:

Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie e.V.
Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.V.

Bauch Fettabsaugung